Samstag, 17. April 2010

Das Bloggertum



Früher dachte ich, dass ich zu diesem neuwertigen Blogklumpert sicher nie positiv gestimmt sein werde. Heute bin ich selbst eine von denen, die zu allem und jeden mehr oder weniger täglich ihren scharfen Senf dazu gibt. Tja. Und heute war ich eine andere Bloggerin besuchen, das war etwas...ein Gipfeltreffen der Oberbloggerinnen sozusagen. Man hat dann, obwohl man über komplett andere Sachen schreibt (im Grunde genommen schreibt man ja eigentlich immer über sich selbst, aber das lassen wir jetzt mal dezent weg!) fühlt man sich doch irgendwie verbunden, weil es ähnliche Thematiken, Anfangsschwierigkeiten etc. gibt.

Natürlich locke ich dich hiermit auf ihre Seite und sage dir leise ins Ohr: Schau mal vorbei + werde ihr Fan auf Facebook, denn ihre Texte sind witzig-spritzig und ihre Thematik hat Hollywoodqualitäten. Was? Du glaubst mir nicht? Dann sperr deine Lauscher auf: Sie ist nämlich ein ganz klein wenig auf den Spuren von Julie & Julia unterwegs. Tap-tap-tap. Wie die gute alte Julie tut sie kochen und zwar jeden Tag nach den Rezepten einer gewissen Hermine Klein.

Hier haben wir ein Mysterium, das sie sich unter anderem zu ihrer zwischenzeitlichen Lebensaufgabe gestellt hat: Die Hermine Klein, ihres Zeichens Koryphäe der Naturküche, ist nämlich untergetaucht, unauffindbar. Die Herausgeberin ihres Buches tot. Die Kochbücher vergriffen. Ujujujuj....wenn das nicht das Zeug zum Krimi hat, dann weiß ich auch nicht mehr weiter....!

Kommentare:

  1. Ich hoffe, Sie haben durch meinen liebevollen Link ein paar neue Leser bekommen :)

    AntwortenLöschen