Mittwoch, 14. Juli 2010

New York-Style Klimaanlage


Wird dir nicht auch irgendwie kalt, wenn du dieses Bild anschaust?

Du wartest bei 34 Grad Celsius auf den Zug in Dornbirn? Du zerrinnst in einem ICE mitten in Deutschland? (Ich weiß, die Anspielung ist ziemlich arschig und im Grunde genommen auch unlustig!) Du sitzt in einem unklimatisierten Büro? Du lebst in New York ohne den täglichen Strom, weil sämtlich Klimaanlagen ihn dir hinterfotzig wegnehmen? Wenn du eine dieser Fragen mit JA beantworten kannst, dann ist der Sommer auch in dein Leben eingekehrt. Gratulation!

Lieber Sommer

Der Sommer ist ja nicht böse an sich. Nur vergisst man in den mit Schnee bedeckten und mit Novembernebel umringten Träumen immer, in welchen Bereichen der ideale Sommer eigentlich von der Realität entfernt ist. Ich will ja nicht sagen, dass der Sommer uncool ist. Ich liebe den Sommer. Er ist warm und gelb und außerdem noch vollgepackt mit Aktivitäten, die man vorzüglich draußen erledigen kann. Der Sommer ist die beliebte Jahreszeit, der Star neben dem unsicheren Frühling, dem sterbenden Herbst und dem untoten Winter. (Personifizierung 4 the win!)

Klimaanlagen-Gang

Womit ich dich heute eigentlich belästigen wollte, ist, dass ich, im Gegensatz zu dir und vielen anderen Menschen in Good old Österreich (meine Leser aus Newtonville nähe Boston sind jetzt mal ausgeschlossen, ihr seid sicher schon amimäßig klimatisiert!) eine supercoole Klimaanlage habe, die mir den ganzen Tag ins Gesicht bläst. Ich bin von keinem Ventilator abhängig, brauche meine Fenster nicht zu öffnen und kann die Jalousien sogar komplett außer Acht lassen. Denn ich bin Mitglied der coolen Klimaanlagen-Gang!

Kommentare:

  1. und damit verbrauchst unnötig viel strom... oder hab ich jetzt was falsch verstanden!?

    AntwortenLöschen
  2. mag sein...mag sein...lieber herr oder liebe frau anonym...aber dafür schwebe ich auf der kühlen wolke 7.

    AntwortenLöschen